©2001-17 Tom Wenzel | Home | Impressum | Kontakt

Hotelplanung | Gastronomiedesign | Architektur | interior design

Einfamilien Wohnhaus D Wiesbaden Biebrich

2012 - 2013

Neubau eines Einfamilienhauses für eine 5-köpfige Familie, in hochdämmender massiver Ziegelbauweise mit energieoptimierten und baubiologischen Anforderungen.

2 Vollgeschosse plus Dach,

Wohn- Nutzfläche 206 qm.

Baubeginn Oktober 2012

- Gestaltung und Lage auf dem Grundstück:

Grundsätzlich ist der Lage des Grundstücks und dessen Umgebung (Altbestand von Architektur und Natur) bei der Verortung und Ausrichtung des Hauses Rechnung getragen worden. Der entstandene Raum ist von Innen heraus gedacht, an den Lebenswirklichkeiten der künftigen Bewohner orientiert und gestaltet.

Den hinteren Bereich des Grundstücks begrenzt ein großgewachsener Nadelbaum (Douglasie) sowie der hier in einer leichten Kurve verlaufende Mosbach, womit das längs nach Südosten ausgerichtete Gelände einen natürlichen Abschluss findet.

Die lange Südseite des Grundstücks bietet offene Sicht und einen selbst im Winter kaum eingeschränkten Sonneneinfall. Im Nordwesten und Norden dagegen schließt sich massive Bebauung an.

Ausrichtung:

Eine Ausrichtung des Wohnhauses nach Südosten (Richtung Baum und Bach), sowie Süd/Südwest (zur Sonne gelegen) bot sich an und wurde mit einer 2-geschossigen Verglasung der Südostecke entsprochen.

So wurde das Wohnhaus in der Nord-West-Ecke des Grundstückes geplant, orientiert sich an der Bauflucht des Nachbargebäudes und öffnet sich zur Gartenfläche im Süden und zum Mosbach im Südosten hin mit großzügigen Fensterflächen.

Die großzügigen Fensterflächen verbinden im Erdgeschoss Innen und Außen und ermöglichen in der Übergangszeit (und sonnigen Wintertagen) die passive Nutzung der Sonne als Wärmequelle.

Kubatur:

Der Ausrichtung nach der sonnigen Süd/Südwestseite des Grundstücks trägt ein etwas langgestreckter, schmaler und nach Nordwesten gerückter Baukörper Rechnung.

Die Kubatur des Gebäudes, ein länglicher einfacher Satteldachbau mit wenig oder keinem Dachüberstand, orientiert sich an alten, typischen Biebricher Siedlungshäuser.

Da das Grundstück als Retentionsfläche (Hochwasser) des Mosbachs ausgewiesen ist, wurde auf den Bau eines Kellers verzichtet.

Dachform: Satteldach, 44 Grad

Dacheindeckung: Ziegel dunkelgrau

Außenwände: einschalige, hochdämmende Ziegelbauweise, Kalkputz

Fenster: Holz-Alufenster

Solaranlage zur Brauchwassererwärmung

Text aus ▲
Text ein ▼

Neubau eines Einfamilien-Wohnhauses in Wiesbaden aus Ziegelmassivmauerwerk

outsidein